14.Tag 25.01.2010

Unser letzter Radtag!

Kurz nach dem 6 Uhr Aufstehen - Uschi hat sich noch immer nicht daran gewoehnt - fuhren wir mit dem Boot zum schwimmenden Markt von Can Tho. Der Verkehr auf dem Mekong war wie auf der Strasse - alles faehrt durcheinander.
Kleine Ruderboote, die Obst und Gemuese verkauften, Motorboote, die groessere Mengen davon verkauften und dazwischen die Touristenboote.

schwimmender markt  schimmender markt 2

Dann bekamen wir zum letzten Mal unsere Raeder und los ging es Richtung Tam Binh.
Ueberall waren Hochzeitsfeiern, denn kurz vor den Neuen Jahr am 14. Februar will man verheiratet sein. Eine Braut braucht hier 4 Barutkleider - eines fuer jede Jahreszeit, denn das bringt Glueck, dafuer ist sie dauernd am Umziehen. Der Braeutigam braucht einen schwarzen und einen weissen Anzug - Maenner sind halt genuegsam!
Kung fuhr leider immer an den Hochzeiten vorbei, denn er hatte Angst, dass wir versumpfen wuerden. Vietnamesen sind sehr gastfreundlich und hier wird bei Hochzeiten nicht getrunken, sondern laut Kung: gesoffen!

Bei 32 Grad Celsius erreichten wir Tam Binh. Es erwartete uns ein Tisch mit Obst aus dem Mekongdelta. Alle - ausnahmslos - waren wir stolz es ohne Unfall geschafft zu haben.

Zufrieden fuhren wir nach Saigon zurueck!

Kommentieren

Kontaktbild
07236 1214

E-Mail an das Reisebüro

VerTrau - Reisen

Bahnhofstraße 2
75210 Keltern

Wir sind gerne für Sie da!
Unsere Öffnungszeiten sind:

mo 09:00 - 13:00
15:00 - 18:30
di 09:00 - 13:00
15:00 - 18:30
mi 09:00 - 13:00

do 09:00 - 13:00
15:00 - 18:30
fr 09:00 - 13:00
15:00 - 18:30
sa 09:00 - 12:00

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: